Dienstag, 16.10.2018
Steuermann

News

Vorstandswahlen beim MCB

Alter und neuer Vorstand

In der heutigen Hauptversammlung fanden die Wahlen des neuen Vorstands statt. Dem bisherigen Vorstand wurde für seine Tätigkeit gedankt. In fast allen Posten konnte der bisherige Inhaber für eine neue Amtsperiode gewonnen werden. Die Position des Kassenwarts wurde mit Gerhard Rohloff neu besetzt. Gewählt wurde im offenen Wahlverfahren. Es waren 28 Mitglieder zugegen und damit wahlberechtigt.

Ergebnis:

1. Vorsitzender Dieter Hoffmann Einstimmig
2. Vorsitzender Willi Hansmann Einstimmig
1. Hafenmeister Jochen Visser Einstimmig
2. Hafenmeister Karl-Heinz Frank Einstimmig
Kassenwart Gerhard Rohloff Einstimmig
Schriftführerin Angela Meineke Einstimmig

Kids on board

Der Motorbootclub Bodenwerder veranstaltet am 2. Juli 2011einen Erlebnistag für Kinder + Jugendliche ab 9 Jahre.

Unser Nachwuchs soll Spaß am Boot fahren bekommen und die Bekanntschaft mit dem Element Wasser machen.

In der Rubrik Downloads findet ihr eine Anmeldung oder meldet euch unter Tel.-Nr. 05181-25673 einfach direkt an.

Betankung von privaten Wassersportbooten im Ausland

Information des Bundesministeriums der Finanzen

In einigen Ländern stehen den privaten Wassersportbooten nur unversteuerte, gefärbte Kraftstoffe zum Betanken zur Verfügung, das Verbringen dieser Kraftstoffe im Tank eines Motorsportbootes führt jedoch zu Problemen mit den deutschen Zollbehörden in Form von Nachversteuerung, Auflagen zur Tankreinigung oder sogar Bußgeld- und Strafverfahren.

Das Bundesministerium der Finanzen hat diese Probleme, die sich durch die problematische Betankungssituation in einigen Ländern für die privaten Motorsportboote ergeben haben, erkannt und durch eine Rechtsänderung Abhilfe geschaffen.

Bereits bisher und auch weiterhin dürfen privat genutzte Wassersportfahrzeuge in Deutschland nur Dieselkraftstoff tanken, der zum Regelsteuersatz für Dieselkraftstoff gem. §2 Abs. 1 Nr. 4 EnergieStG versteuert ist. Eine Betankung von rot gefärbtem Dieselkraftstoff (leichtes Heizöl) ist in Deutschland weiterhin nicht zulässig.

Kraftstoffe, die nicht rot gefärbt sind und/oder nicht den unsichtbaren Markierstoff Solvent Yellow enthalten (=nicht gekennzeichnete Kraftstoffe), dürfen im Hauptbehälter eines Wassersportfahrzeuges steuerfrei zu privaten Zwecken aus EU-Mitgliedsstaaten in das Steuergebiet verbracht werden und zusätzlich 20 Liter Kraftstoff in Reservebehältern des Fahrzeuges. Aus Drittländern dürfen diese Kraftstoffe im Hauptbehälter und 30 Liter in Reservebehälter zoll- und verbrauchssteuerfrei eingeführt werden.

Gekennzeichnete Kraftstoffe (Kraftstoffe, die eine Rotfärbung aufweisen und/oder den Markierstoff Solvent Yellow 124 enthalten) dürfen dagegen in privaten Wassersportfahrzeugen grundsätzlich nicht in der Steuergebiet verbracht werden (§ 46 Abs. 2 Satz 1 EnergieStG). Fährt das Fahrzeug dennoch in das Steuergebiet ein, so entsteht für die Menge, die dem Fassungsvermögen des jeweiligen Hauptbehälters entspricht, und für die Menge in den Reservebehältern die Energiesteuer in Höhe des Dieselsteuersatzes.

Eine Ausnahme von diesem sog. Verwendungs- und Verbringungsverbot bestand bisher, wenn die Verwendung von gekennzeichneten Energieerzeugnissen in privat genutzten Wasserfahrzeugen im Land der Fahrzeugzulassung erlaubt ist und wenn sie im Hauptbehälter und/oder Reservebehälter bis 20 Liter (Mitgliedsstaaten) bzw. bis 30 Liter (Drittländer) nach Deutschland verbracht werden (§ 46 Abs. 2 Satz 2 EnergieStG).


Diese Ausnahmevorschrift wurde jetzt wie folgt geändert:

Ab sofort besteht eine Ausnahme von dem sog. Verwendungs- und Verbringungsverbot, wenn die Verwendung von gekennzeichneten Energieerzeugnissen in privat genutzten Wasserfahrzeugen im Land der Betankung erlaubt ist und wenn Sie im Hauptbehälter und/oder Reservebehältern bis 20 Liter (Mitgliedsstaaten) bzw. 30 Liter (Drittländer) nach Deutschland verbracht werden. Dabei ist es unerheblich, ob die Kraftstoffe im Ausland versteuert oder unversteuert bezogen werden.

Nach Informationen des Bundesministeriums der Finanzen ist die Betankung mit grün gefärbtem Dieselkraftstoff weiterhin in Norwegen und Irland möglich, während Großbritannien und Malta rot gefärbten Dieselkraftstoff an die private Schifffahrt abgeben. Diese Kraftstoffe enthalten zusätzlich den nicht sichtbaren Markierungsstoff Solvent Yellow 124. Belgien hingegen beliefert die private Schifffahrt seit 2007 nicht mehr mit rot gefärbtem Dieselkraftstoff.

Bei einer Kontrolle durch die Zollbehörden bitte ich als Nachweis, dass das Wasserfahrzeug im Ausland mit gefärbtem Kraftstoff betankt wurde, grundsätzlich die Tankquittung vorzulegen. Liegen keine Tankquittungen vor, so kann auch auf andere Weise glaubhaft gemacht werden, dass im Ausland gekennzeichneter Kraftstoff getankt wurde (z.B. Fahrtenbuch, Vorlage der Zulassung des Wasserfahrzeuges in einem Staat, der gekennzeichneten Kraftstoff abgibt).

Wie vorgenannt ist in Belgien die Betankung der privaten nicht gewerblichen Schifffahrt mit rot gekennzeichnetem Kraftstoff seit dem 31. Dezember 2006 nicht mehr zulässig. Es ist nach belgischer Auskunft davon auszugehen, dass die Umstellung auf ungekennzeichnete Krafstoffe nach Ablauf einer einjährigen Übergangszeit zum 31. Dezember 2007 abgeschlossen war. Wird glaubhaft geltend gemacht (z.B. durch die Vorlage von Tankquittungen, Fahrtenbuch), dass in dem Hauptbehälter eines privaten Wasserfahrzeuges noch rot gekennzeichneter Kraftstoffvorhanden ist, der aus der Betankung in Belgien in der Zeit vor dem 31. Dezember 2007 stammt, so wird auf weitere Maßnahmen der Zollbehörde (z.B. Besteuerung des Fassungsvermögens des Hauptbehälters, Steuerstrafverfahren, Abpumpen des Kraftstoffes) verzichtet.

(Im Anhang finden Sie ein Faksimile des Schreibens des Bundesministeriums für die Finanzen)

Quellenverweis: Artikel des DMYV

Hafenplan und Veranstaltungskalender

Der neue Veranstaltungsplan für die aktuelle Saison ist veröffentlicht.

Auch der Hafendienstplan 2011 kann jetzt im Crew Bereich der Mitglieder eingesehen und im Download Bereich heruntergeladen werden.

Ich möchte euch auch noch einmal ermutigen, euch die Zugangsdaten für den Mitgliederbereich bei mir abzuholen.


Busfahrt ins Blaue

Dieser Tage wird allen Mitgliedern eine Einladung zugehen. Hierin wird ein Ausflug ins Blaue und die Feier zum Saisonabschluss angekündigt. Mehr Informationen findet ihr im Veranstaltungsplan.